Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
Fachbeirat Ehrenamt

03.12.2011

Ehrenamtspreis 2011

Mit der zweiten Verleihung des Ehrenamtspreises würdigte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern Projekte, Angebote und Maßnahmen, die in guter Weise

  • ehrenamtliches Engagement fördern,
  • das Zusammenwirken von Ehren-, Neben- und Hauptamtlichen stärken

 

Insgesamt wurden 40 Vorschläge für den Ehrenamtspreis 2011 eingereicht.

Am Samstag, den 3.12.2011 erhielten vier Projekte oder Gemeinden der Evang.-Luth. Kirche in Bayern die Auszeichnung "Ehrenamtspreis 2011" der Landeskirche. 

Die Preisverleihung im Annahof in Augsburg lenkte den Blick auf die Preisträger, die ehren-, neben- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Projekten. Was hier jeweils geleistet wird ist beeindruckend.

Die Projekte hatten im Nachhinein an die Preisverleihung, bei der sie sich in einer Talkrunde vorstellen konnten, die Möglichkeit, an Info-Ständen den Gästen ihre Anliegen und ihre Arbeitsweisen nahe zu bringen.

Die Preisträger

Asylgruppe St. Rochus, Zirndorf

Das Projekt „Asylgruppe St.Rochus“ aus Zirndorf erhielt einen Preis, da die ökumenisch offene Zusammenarbeit zwischen Ehren- und Hauptamtlichen sehr viele Mitgestaltungsmöglichkeiten eröffnet, dadurch Ehrenamtliche in der Asylgruppe eine hohe Verantwortung übernehmen und sie in ihrer Arbeit sorgsam unterstützt und begleitet werden.

Kirchengemeinde Deggendorf

Die Kooperation der Kirchengemeinde Deggendorf mit dem Interkulturellen Russland-Deutschen Verein wird mit einem Preis gewürdigt, da in ihr ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen aus verschiedenen Kulturen gemeinsam auf sehr umfangreiche Art und Weise Ehrenamtlichkeit und Mitbestimmungsmöglichkeiten fördern.

CVJM Nürnberg-Kornmarkt

Die CVJM-Mitarbeiterschulungen des CVJM Nürnberg beziehen sehr bewusst die verschiedenen Fähigkeiten aller MitarbeiterInnen in die konzeptionelle und praktische Arbeit der Mitarbeiterschulungen mit ein. In den Schulungen werden Ehrenamtliche ausgebildet und werden in ihrer Sprach- und Handlungsfähigkeit für ihre Aufgaben vor Ort geschult.  

 

Kirchengemeinde Uttenreuth "Ehrenamt - na klar!"

Das Projekt "Ehrenamt - na klar" der Kirchengemeinde Uttenreuth erhält einen Sonderpreis für ihre Bewegung hin zu mehr Ehrenamtsförderung. Dabei hat die Gemeindeleitung das Anliegen, Ehrenamtlichkeit sichtbar zu machen, zu unterstützen und gezielte Begleitung für alle Mitarbeitenden anzubieten.

 

Nach oben

Impressionen

Preise für die Kirchengemeinde Uttenreuth, die Asylgruppe St. Rochus Zirndorf, die Kooperation der Kirchengemeinde Deggendorf mit dem Interkulturellen Russland-Deutschen Verein und für den CVJM-Nürnberg-Kornmarkt.
Peter Pöhlmann, Sprecher des Fachbeirats Ehrenamt, begrüßt die Preisträger und schließt damit an die Begrüßung durch den Regionalbischof Grabow und die Grußworte des Bürgermeisters Weber an.
Die Kabarettistinnen Schuster und Zwikirsch aus Augsburg: Typen von Ehren- und Hauptamtlichen
Die Präsidentin der Landessynode Dr. Dorothea Deneke-Stoll bei ihrer Würdigung der Preisträger

Nach oben

Radiobeitrag über den Ehrenamtspreis und die Preisträger aus Deggendorf, Unser Radio, 4.12.11

Fernsehbeitrag über die Preisverleihung, a.tv

Nach oben